Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung: HOYWOJ

3. November 2023 19:00 - 20:30

Wer bin ich? Diese Frage beschäftigt den Musiker Patrick Scado immer wieder. Als er vom gewaltsamen Tod seiner Großmutter Waltraud erfährt, setzt er sich mit seiner eigenen und der Geschichte seiner Familie auseinander. Wer war Waltraud Scado, die als uneheliches Kind der Sorbin Marja Schiebschick und des deutschen Soldaten Hein Petersen geboren wurde? Wer war Marja, die beinahe ihr ganzes Leben auf die Rückkehr ihrer großen Liebe aus russischer Gefangenschaft wartete? Was bedeutete und bedeutet es, Teil einer Minderheit zu sein, wie es die Sorben seit hunderten von Jahren in der Lausitz sind? Marjas Zwangsverpflichtung nach Schloss Steinort in den Masuren, Waltrauds Aufwachsen in der jungen DDR, in der den Sorben Freiheit und Eigenständigkeit versprochen wurde, die Jahre in der Lausitz und Hoyerswerda – für Patrick Scado ist es ein Eintauchen in die Vergangenheit und Gegenwart und die Frage, wofür er in seinem Innersten steht.

Thomas Hartwig liest aus seinem Roman HOYWOY.

Neben Hoyerswerda und dem kleinen sorbischen Dorf Sollschwitz ist Schloss Steinort, polnisch Sztynort, in den Masuren, heute Polen, wichtiger Handlungsort des Romans. Als Hauswirtschaftshilfe dorthin dienstverpflichtet, untersteht Marja dem letzten Gutsherrn des Geschlechts der Lehndorffs, Graf Heinrich von Lehndorff. In der Zeit des Dritten Reiches wird das Gut als kriegswichtig eingestuft und Reichsaußenminister Joachim Ribbentrop bewohnt einen Flügel des Schlosses. Von ihm unbemerkt, beteiligte sich Graf Heinrich von Lehndorff 1944 am Attentat auf Adolf Hitler. Lehndorff wurde am 4. September 1944 hingerichtet.

Details

Datum:
3. November 2023
Zeit:
19:00 - 20:30